Künstlerarchiv

Lebendige US-Kultur

Donnerstag, 29. November 2018, 20:00 Uhr

VVK & AK: € 26,-/erm. 24,- (ZS-Mitglieder 22,-)

Bluegrass Jamboree! Festival of Bluegrass & Americana Music

Lebendige US-Kultur

Bluegrass entstand als mitreißende Folk-Musik in den 1940er Jahren im ländlichen Südosten der USA mit seinen vielen Siedlern aus den keltisch geprägten Ländern und den Nachfahren afrikanischer Sklaven. Neben rasanten Geigenstücken sind Balladen und Elemente von Jazz und Blues zu hören. Weiß und Schwarz verbanden zudem religiöse Gospel und Spirituals, deren Gesangsharmonien bis heute im Repertoire zu finden sind.

Die „Bluegrass Jamboree!“- Idee, neue bzw. wenig bekannte Facetten der Bluegrass-, Folk-Roots- und Americana Music in einem Tour-Programm darzustellen, kehrt mit der Jubiläums-Tournee zum zehnten Mal zurück in die Konzerthallen und Folk-Clubs der Republik. Das Programm steht dieses Jahr unter dem Motto „Looking Back to the Future“. Die Künstler schöpfen die Inspiration für ihr Schaffen aus den ursprünglichen Wurzeln von Bluegrass, Folk und akustischem Oldtime Country Swing.

The Brother Brothers sind die eineiigen Zwillinge Adam und David Moss. Sie stehen in der Tradition der für die authentische Country- und Bluegrass Musik so typischen Brüder-Duette: In einer Linie mit den Louvin Brothers und den Everly Brothers hört man bei ihnen auch Anklänge an Simon & Garfunkel.
In Austin und New York kam jeder für sich nach klassischer Ausbildung mit allerhand Stilen in Berührung: Jazz, Bluegrass, Oldtime, Folk, Americana. Die Lieder von Adam (Geige) und David (Gitarre) sind mal bittersüß, mal leichtfüßig und luftig, dann wieder melancholisch-bluesig.

 Bill and The Belles aus Virginia erwecken eine vergangene Ära zu neuem Leben: Die Anfänge der Country Music, der Vaudeville Theater und der Radio Shows der 30er Jahre. Die Unterhaltungsprogramme jener Zeit waren geprägt von einem Musikmix aus OldtimeFiddleTunes, sentimentalen Balladen, ekstatischen Gospels, rasantem Bluegrass, archaischem Blues und rhythmischem Swing Jazz. Als Hausband einer solchen Radio-Show des „Birthplaceof Country Music“-Museums in Virginia, lassen sie diese Traditionen wieder aufleben. Dreistimmige Gesangssätze, große Meisterschaft auf den Instrumenten, gepaart mit Liebe zur musikalischen und optischen Ästhetik des Stils machen Bill and The Belles zu einer der führenden Retro-Bands der USA.

 „A Bluegrass Explosion“ bieten Jeff Scroggins & Colorado. Im Sound der Band spiegelt sich die ganze Farbigkeit der Bluegrass-Geschichte. Zwei Musikergenerationen erzeugen miteinander eine Spannung aus Tradition und Neuem. Intensiver mehrstimmiger Gesang, kraftvoll virtuoses Solospiel und bestes rhythmisches Verständnis untereinander – die typischen Bluegrasselemente finden sich bei Jeff Scroggins & Colorado wieder, durchsetzt mit der Energie zukunftsweisender Weiterentwicklungen wie New Acoustic, Newgrass und JamGrass.
Banjo-King und Mastermind Jeff Scroggins erfüllte sich mit Colorado nach vielen Jahren als Rock-Gitarrist den Traum eines eigenen Bluegrass-Ensembles. Zweimal wurde er bisher „Banjo-Spieler des Jahres“ in den USA und gilt als „Jimmy Page“ des Banjos.

www.bluegrassjamboree.de

 

Tickets

<< Zurück