Programm  September - Dezember 2019

Saalöffnung eine Stunde vor Konzertbeginn, i.d.R. also um 19.00 Uhr

Richard Spaven feat. Cleveland Watkiss / Joe Armon-Jones

Samstag, 16. November 2019, 20:00 Uhr

VVK & AK: € 28,-/erm. 24,- /Zehntscheuer-Mitglieder 20,-

Landesjazzfestival: "London JAZZ Calling"

Richard Spaven feat. Cleveland Watkiss / Joe Armon-Jones

Die Metropole mit der spannendsten Jazz-Szene ist derzeit London: Nirgendwo hört man so viel Innovation, nirgendwo werden Genre-Grenzen so kreativ eingerissen. Offensichtlich kann nicht mal das Brexit-Theater die Musiker stoppen!

Der weltweit angesagteste Drummer zwischen Jazz, Soul und elektronischen Grooves? Ganz klar, das ist Richard Spaven aus London – bei ihm verbinden sich Coolness und Können! Gregory Porter, Jamie Cullum und José James engagierten ihn, das Bass-Genie Pino Palladino spielt sehr gerne mit ihm. Spaven hat durch Jazz alle Techniken gelernt, aber Soul, HipHop und diverse Elektro-Stile von Drum’n’Bass über Dubstep bis Acid Jazz in seine ganz eigene Musik integriert. Spaven hat ein ausgeprägtes Faible für elektronische Sounds, das hört man an seinem Spiel wie auch am sensationellen Sound seines Sets. 

Als Gast seines Trios ist der charismatische Sänger Cleveland Watkiss dabei, der mehrfach als bester britischer Jazz-Sänger ausgezeichnet wurde. Er hat mit so unterschiedlichen Musikern wie Wynton Marsalis, Robbie Williams, Kenny Wheeler, Björk und Pete Townshend gearbeitet. Watkiss ist sehr experimentierfreudig, vor allem aber hat er Soul im Blut und Jazz im Herzen.

Zweiter Act des Abends ist Joe Armon-Jones und sein Sextett. Mit einem abenteuerlichen Stilmix hat er die Londoner Szene im Sturm erobert. Seine Debut-CD »Starting Today« verkaufte sich blendend: In langen Stücken bewegt sich der Pianist und Keyboarder im Spanungsfeld von Modern Jazz, Soul, Dancefloor-Grooves und Retro-Fusion – und gerade diese Mischung wirkt ungemein frisch! 

Stilistische Berührungsängste kennt Armon-Jones nicht. Seine Musik hat einen unwiderstehlichen Flow, Armon-Jones schafft mühelos den Spagat aus herrlich relaxed und energisch zupackend.

Auch der legendäre DJ und Impressario Gilles Peterson hat Joe Armon-Jones längst auf dem Zettel und einen seiner Songs auf einem seiner wegweisenden Sampler verewigt.

Wen er in seinem Sextett mitbringt, bleibt noch ein Geheimnis. Nur die Instrumentierung ist bekannt. Sicher ist, es werden einige der gefragtesten Musiker der Londoner Szene sein.

 

<< Zurück

Zehntscheuerprogramm zum Download
Alle Veranstaltungen
bis Dezember 2019