30.07.

Samstag | 20:00 Uhr

Die Drahtzieher

Eintritt frei!

Gypsyjazz

Drei akustische Saiteninstrumente, mehr brauchen die Drahtzieher nicht, um ihre instrumentalen
Geschichten in die Herzen der Zuhörer zu tragen. Damit folgen sie der Tradition des legendären "Hot
Club de France" des Sinti Jazz - Urvaters Django Reinhardt, der in den 1930er Jahren erstmals eine
Jazzband gründete, die ausschließlich mit Saiteninstrumentalisten besetzt wurde. Stetig entwickelte
Django Reinhardt seinen eigenen Stil weiter und blieb dadurch immer am Puls der Zeit. Genau dort
knüpfen die Drahtzieher an und lassen den Sinti Jazz in der Gegenwart aufleben.
Das harmonische Fundament trägt der Kontrabassist Kolja Legde. Nach seinem Jazzstudium in Berlin
verliebte er sich in den Sinti Jazz. Seine Erfahrungen aus anderen Stilen des Jazz tragen maßgeblich
zum charakteristischen Sound der Drahtzieher bei. Bobby Guttenberger vereint mit seinem
kraftvollen und präzisen Gitarrenspiel eine komplette Rhythmusgruppe. Mit seinem langjährigen
Freund und Bandkollegen David Klüttig versteht er sich blind. Die Kompositionen und Arrangements
von Klüttig, der ebenso in der Klassik zu Hause ist, bekommen im Kollektiv ihren letzten Schliff.
So trägt jeder Einzelne mit seinen Ideen zu dem feinen Bandsound bei.
Ihr Debutalbum trägt nicht zufällig den Titel „Storyteller“. Die drei Musiker sehen sich als
Geschichtenerzähler. Es sind Geschichten ohne Worte, die mal virtuos, mal voller
Gefühl vorgetragen werden.

Zurück