09.02.

Donnerstag | 20:00 Uhr

Vivi Vassileva & Lucas Campara Diniz

VVK & AK: € 21,-/erm. Kulturabo 20% (Vereinsmitglieder 18,-)

Die Mallet-Percussionistin bzw. Vibraphonistin Vivi Vassileva (*1994) und der Gitarrist Lucas Campara Diniz (*1992) haben sich 2017 zusammengetan, um einige Schnittpunkte der Musikkulturen auf ihre ganz eigene Art deutlich zu machen. Das geht am bestechendsten über die Gegenüberstellung und auch Verschmelzung von rhythmischen Strukturen. Vivi Vassileva, Meisterschülerin von Martin Grubinger, bringt dabei die komplexen unsymmetrischen Taktarten der bulgarischen Volksmusik ein, während Lucas Campara Diniz seinen brasilianischen Rhythmushintergrund wie Bossa Nova und Samba liefert, aber auch den Tango Nuevo eines Astor Piazzolla miteinbezieht. Alles zusammen ergibt ein feuriges Gemisch mit einer stets das Publikum ansteckenden Spielfreude. Das Resultat erinnert an die polyrhythmisch angelegte und stark synkopierte Musik etwa der Pianisten Chick Corea und Michel Camilo oder der Gitarristen Baden Powell, José Fernández Torres (genannt Tomatito) und Paco de Lucia.

Zurück