26.01.

Donnerstag | 19:00 Uhr

Walle Sayer - "Das Zusammenfalten der Zeit"

VVK & AK: € 12,-/erm. 10,- (Vereinsmitglieder 8,-)

Mit seiner Lyrik und Kurzprosa pflegt Walle Sayer seit Jahrzehnten die Spurensuche des Wunders im Alltäglichen. Prosaisches wird Poesie, noch dem banalsten Umstand gewinnt er Blicke ab, die Welten öffnen, die wir so nie gesehen haben.

Zudem zeichnet Sayers konzentrierte Lebensbetrachtungen eine Zugänglichkeit aus, die auch Menschen gefallen kann, deren Neigung zu Lyrik ansonsten eher gering ist. Gerade weil es dem 62-jährigen nie um ein Protzen mit großer, weiter Welt ging.

„Als Autor möchte ich das Besondere am Alltäglichen, das eminent Unwichtige entdecken, Gewesenes so wahrnehmen, als sähe ich es immer wieder zum ersten Mal. Das Alltägliche, das Unscheinbare, das Unauffällige hat für mich etwas Eindrücklicheres, Prägnanteres, Existenzielleres – vielleicht weil es die Vorstufe des Verschwindens ist“, so Sayer über seine Poetik. Zwischen unserem „Gegenwartsgewusel“ und dem „Damalsjetzt“ bewegt er sich auch in seinem neuen Kurzprosaband „Das Zusammenfalten der Zeit“.

Bei uns wird Sayer sowohl Lyrik wie Prosa aus seinem Gesamtwerk lesen.  

 

Zurück