Künstlerarchiv

Wahre Weltmusik zwischen Afrika, Europa und Orient

Samstag, 31. Juli 2021, 19:00 Uhr

Eintritt frei! (Hutsammlung)

JMO (Jan Galega Brönnimann, Moussa Cissokho, Omri Hason)

Wahre Weltmusik zwischen Afrika, Europa und Orient

Das JMO Trio überschreitet spielend Grenzen zwischen traditioneller Volksmusik und modernen Klängen aus Afrika, Europa und dem Orient. Eine wahre Weltmusikverbindung entsteht, wenn Omri Hason (Perkussion, Hang), Jan Galega Brönnimann (Bass-Klarinette, Sopran-Saxophon) und Moussa Cissokho (Kora, Gesang) ihre authentische wie zeitgemäße Kammermusik erklingen lassen. „Da sind drei Meister am Werk, die das Wesen der Musik durchdrungen haben“, hieß es begeistert in einer Besprechung auf DeutschlandRadio Kultur. Der perlend klare Klang der afrikanischen Stegharfe Kora mit ihren 22 Saiten trifft auf die sonor-rauchigen Töne der Bassklarinette und den metallisch-schwebenden Ton der Hang. So begeistern JMO mit ihrer stimmigen Symbiose das Publikum, melodischer Reichtum aus drei Kulturräumen wird getragen durch rhythmische Eleganz der Perkussion. Bei diesem Aufeinandertreffen von drei Kulturen wird die neue CD „dandoula tala“ vorgestellt.

www.omrihason.ch

<< Zurück