Künstlerarchiv

Ausverkauft!

Samstag, 23. Januar 2016, 20:00 Uhr

Kofelgschroa

Ausverkauft!

Zeitgemäße Oberammergauer Heimatmusik oder doch „analoger Techno und völlig verspulter Folk“, wie Die Zeit befand? Gar nicht so einfach zu fassen, der Kofelgschroa-Sound.
Der bayerische Dialekt der Texte zwischen anarchisch-dadaistischem Witz und stoischer Weltbetrachtung ist markant, die Instrumentierung orientiert sich an der Volksmusik, der ein- bis dreistimmige Gesang trifft sich oder auch nicht,  Mollakkorde korrigieren das überschäumend Ausufernde. Die Texte werden gesprochen, gerufen, gesungen. Ob nun die Wäsche an der Sonne trocknet, der kleine Bub Ball mit der Hauswand spielt, oder Oberammergau zum nicht enden wollenden Mantra wird: es entsteht ein unwiderstehlicher Sog, die berüchtigte „Kofelgschroa“-Sucht. Minimalistisch, abgedreht und verträumt nehmen uns Matthias Meichelböck (Tenorhorn), Martin von Mücke (Helikontuba), Michael von Mücke (Flügelhorn, Gitarre) und Maxi Pongratz (Akkordeon)mit in ihren Kosmos. Das „Gschroa“ auf dem Oberammergauer Hausberg ist für die Band auch ein Bild für ihren Heimatbezug, den sie selbst als schizophren bezeichnen.

www.kofelgschroa.by

<< Zurück