Künstlerarchiv

Lieder zwischen Schmäh & Weh

Freitag, 4. Dezember 2015, 20:00 Uhr

€ 16,-/erm. & SZ-Abokarte 14,-/ZS-Mitglieder 12,-

Martin Spengler & die foischn Wiener

Lieder zwischen Schmäh & Weh

Zu erkennen, dass die Situation hoffnungslos aber nicht ernst ist, das ist der Wiener Blues. Dieser ist - wenn er ein „echter“ ist, ein „foischer“ – nämlich aus Linz, Sarajevo oder Telfs.

Solche foischn Wiener sind auch die Lieder von Martin Spengler. Sie haben den Blues eines Franz Schubert und Townes van Zandt, bedienen sich bei Rilke und Tom Waits, der hier aber als Wirtshausmusikant auftritt. Die Kompositionen bewegen sich zwischen Soul, Liedermacherei, Wienerlied und Jazzigem. Spenglers Texte erzählen in der klaren und hochpoetischen Sprache, die das Wienerische oder das Österreichische sein kann, von den großen Dingen „schweakroft“ und „wöduntagaung“, die aber gerade in Wien „eh nua a leachalschas“ sind. Das mag ein Spielen mit Klischees sein oder Stoizismus. Die Kraft dafür liegt bei Spengler immer in der Liebe, weil „waun du mi trogst und ned „wie?“ frogst, samma drauf ned haas“.

Besetzung: Martin Spengler (Gitarre, Stimme), Manuela Diem (Überstimme), Marie-Theres Stickler (Knopfharmonika), Manuel Brunner (Kontrabass)

www.martinspengler.at

Tickets

<< Zurück