Künstlerarchiv

Bewegendes Musical-Drama

Montag, 7. April 2014, 20:00 Uhr

VVK & AK: € 14,-/erm. 12,- (ZS-Mitglieder 12,-) inkl. kleinem Fingerfoodbuffet

Preda-Theater "Akbay"

Bewegendes Musical-Drama

„Once we had a dream“ ist ein aufrührendes Musical-Drama, aufgeführt von acht philippinischen Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die das Leben vieler Kinder in ihrem Heimatland darstellen. Es schildert einerseits die dunklen Seiten eines wunderbaren Urlaubslandes, wie die Zerstörung der Natur durch Bergbaukonzerne und die sexuelle Ausbeutung vernachlässigter Kinder. Andererseits vermittelt es die Lebensfreude und Hoffnung philippinischer Jugendlicher auf eine selbstbestimmte, menschenwürdige Zukunft.

Das Stück wurde im Rahmen einer Therapie von Jugendlichen im philippinischen Kinderschutzzentrum Preda geschrieben und wird auch zur Sensibilisierung der philippinischen Bevölkerung vor Ort aufgeführt. Preda und sein Leiter Pater Shay Cullen sind seit 1974 für ihre erfolgreichen Kinderrechtskampagnen weltweit bekannt.

Dauer der Aufführung ca. 70 Minuten, überwiegend in deutscher Sprache. Anschließend Fingerfood-Buffet mit kleinen Köstlichkeiten aus Fairem Handel. Pater Shay Cullen wird anwesend sein.

Vor der Aufführung kein Ausschank!  

Der Inhalt des Stücks ist für Jugendliche unter 14 Jahren nicht geeignet!

 

Vorverkauf nur im Weltladen RV/Gespinstmarkt und in der Zehntscheuer

<< Zurück