Künstlerarchiv

Dunkel wars der Mond schien helle

Dienstag, 29. Oktober 2013, 16:00 Uhr

VVK & TK: € 3,50

Zaches & der Felix

Dunkel wars der Mond schien helle

Es war einmal eine Zeit ohne Fernsehen und Playstation: Da hatte die Oma im hohlen Zahn ein Radio, hüpften totgeschossene Hasen fröhlich auf und davon, wanderten Gänse nach Amerika aus, stapelten sich Vogel und Ei an Zweig und Ast zu kniffligen Zungenbrechern und die vertracktesten Rhythmen waren kinderleicht. Lang vergessene deutsche Kinderlieder bietet dieses Programm, aus Kellern und von Dachböden geholt, mit viel Liebe zum Detail entstaubt und mitreißend gespielt auf Gitarre und Akkordeon. Arrangiert und inszeniert wurden sie für ein heutiges Kinderpublikum und ihre Mamas, Papas, Omas und Opas. Beginnend mit einer unheimlichen Nachtfahrt, bei der Fische durch blaue Kornfelder schwimmen, hören wir etwas über Professoren-Gänse, denen man am Martinstag das Genick brechen will und ein uraltes Liebeslied aus Frankreich, mit dem bei uns die Kinder zu Bett geschickt wurden. Eine Geschichte der Kindheit in Liedern - für die Kinder von einst und natürlich die von heute.

Es spielen: Michael „Zaches“ Zachcial – Gesang, Gitarre / Felix Kroll – Akkordeon, Gesang

Tickets

<< Zurück